Über mich

Geboren und aufgewachsen in Passail im oststeirischen Almenland, hatten Sport und eine Verbundenheit zur Natur und zu eigenen Ressourcen bereits immer einen wichtigen Stellenwert in meinem Leben. Nach meinem schulischen Abschluss am BG/BRG Weiz entschloss ich mich das Studium der Umweltsystemwissenschaften an der KF Universität Graz zu absolvieren. In dieser Zeit entstanden interessante Projekte im Bereich der Nachhaltigkeit.

Mein Leben mit Sport

Nachdem ich aus dem Leistungssport komme, habe ich bereits sehr früh erfahren, welche Kraft und Dynamik im Sport, in Outdoor- und Teamaktivitäten stecken. Auch hatte ich in meiner sportlichen Karriere großes Glück, da mir eine große Anzahl sehr guter Trainer die Augen geöffnet haben, damit ich die Ganzheit des Sports sehen gelernt habe. Diese Erfahrungen konnte ich bereits sehr früh in meinen diversen Trainertätigkeiten umsetzen und diese sind bis heute hilfreiche Erfahrungen in meiner Arbeit. Auch lasse ich die Erfahrungen im Umgang mit Mitarbeitern, die ich aus meiner Geschäftsführertätigkeit zweier Unternehmen sammeln konnte, in meinen Coachings und Trainings einfließen.

Meine Ausbildungen

Nachdem ich aus dem Mannschaftssport komme, weiß ich um die Bedeutung eines Teamgefüges Bescheid. Lag mein Fokus früher besonders auf dem Sport selbst und der Trainertätigkeit in diesem Bereich, verlagerte sich dieser im Laufe der Zeit immer mehr in den Bereich des Mentaltrainings und des Coaching im unternehmerischen und privaten Bereich. Wichtig ist mir aber auch heute noch die Verbindung und Verknüpfung der verschiedenen Bereiche, wie z.B. Teambuilding für Unternehmen in Kombination mit Outdoortraining. Sowohl die Ausbildung zum diplomierten Mentaltrainer, zum ROMPC® Coach als auch die zum diplomierten systemischen Coach, sehe ich als wichtige Bausteine meiner Arbeit und als persönliche Meilensteine.

Mein Arbeitszugang

Die Ausbildung zum diplomierten Mentaltrainer ist Grundlage meiner Arbeit und zieht sich durch alle Ansätze - sei es Sport, Business oder im privaten Bereich. Der achtsame Umgang mit sich selbst und anderen kann in eine neue spannende und sich selbst entdeckende Richtung gehen. Mein Zugang hier liegt vor allem im Begleiten und Zulassen von Krisen, von Veränderungen und dem Finden neuer Perspektiven. Das überlagerte "Ich" soll wieder sichtbar werden und die Individualität jedes Einzelnen gefördert werden. Der Mensch erlebt sich respektiert und bedeutsam. Die Arbeit und das Sein im "Hier und Jetzt" ist Basis meines Arbeitszugangs. Auch spielen unsere Beziehungsbedürfnisse in meiner Arbeit eine große Rolle. „Der Mensch wird am du zum ich" (Martin Buber). Hier werden heilsame Beziehungsbedürfnisse angeboten, um im ROMPC® die professionelle Beziehung zu einem Ort werden zu lassen, an dem die „unerhörte Geschichte" gehört, verstanden und angemessen beantwortet wird.

Built with Joomla | Copyright © 2016 Stefan Laminger